Diknu Schneeberger Trio
feat. Herbert Swoboda, clarinet; Christian Bakanic, accordion
Donnerstag, 29. August, 19.30 Uhr

Schlosshof Hartberg oder Stadtwerke-Hartberg-Halle

Diknu Schneeberger - git.
Joschi Schneeberger - bass
Martin Spitzer - guitar
Herbert Swoboda - clarinet
Christian Bakanic - accordion

 

 Diknu Schneeberger, das gefeierte Gitarrenwunderkind, kommt mit seinem Trio und dem neuen Album "Feuerlicht" nach Hartberg. Mittlerweilen erwachsen und eine bedeutende Größe in der internationalen Gitarrenszene, spielt er zusammen mit Christian Bakanic und Herbert Swoboda, ebenfalls großartige Musiker. Gipsyjazz vom Feinsten!


 Diknu Schneeberger Trio
Mit seinem 2007 erschienenen Debütalbum "Rubina" sorgte der damals erst 17-jährige
Wiener Gypsy Gitarrist für Furore, erhielt mit dem Hans-Koller-Preis den wohl wichtigsten
Jazzpreis seines Landes und konzertierte mit seinem Trio vor ausverkauftem Haus in
Frankreich, Deutschland, England, Russland, Spanien, Mexiko, Brasilien...
Es folgte "The Spirit Of Django" – frische und zeitgemäße Musik im Geiste Django Reinhardts,
ein lebendiges Album voller Spielfreude des mittlerweile zum Shooting Star der
internationalen Gypsy Jazz Szene aufgestiegenen Diknu.
Auf dem 2012 erschienenen Album "Friends" hat er sein von Anfang an begeisterndes Spiel
deutlich weiterentwickelt und verfeinert, seine Ausdrucksformen deutlich erweitert und ist
auf neues Terrain im Genre des Gypsy Jazz vorgestoßen. Hochkarätige Gastsolisten haben
dabei dem bewährten Sound des Trios neue Klänge und Farben hinzugefügt.
Als mittlerweile 28-Jähriger hat Diknu die Wandlung vom "Wunderkind" zum gereiften
Musiker vollzogen - mit einem sofort identifizierbaren eigenen Stil in dem sich Feuer und
Lyrik die Waage halten, mit Improvisationen voller Energie und Eigenständigkeit wo sich
perfekte Technik mit lockerer Verspieltheit und natürlicher Musikalität verbinden.
All das fließt in das grandiose neue Album "Feuerlicht" ein, eine wunderbare und sehr
persönliche Einspielung des Trios - Musik die das Herz öffnet und die Seele auf eine Reise
schickt! Diknus brillante Eigenkompositionen und liebevoll arrangierte Gypsy Jazz Standards
fügen sich zu einem außergewöhnlich harmonischem und lebendigem Gesamtbild.
Auf der Bühne wie im Studio: Diknu soliert mit leichter Hand, virtuoser Finesse und
melodiöser Fantasie sowie einer geballten Ladung Swing. Sein Vater Joschi Schneeberger,
seit langem eine feste Größe der Wiener Jazz-Szene, spielt einen soliden und feurigen
Kontrabass. Martin Spitzer, Diknus ehemaliger Lehrer und Mentor rollt als Rhythmus-
Gitarrist einen fein gewebten Klangteppich aus. Das durch Spielfreude und Spontaneität
geprägte Zusammenspiel begeistert Publikum wie Kritiker gleichermaßen und garantiert ein
echtes Hörerlebnis. Besser und interessanter kann Gypsy Jazz nicht sein.